Die Judo-Safari des Deutschen Judo-Bundes

Es handelt sich um eine Breitensportaktion des Deutschen Judo-Bundes e.V. (DJB) für alle Mädchen und Jungen bis 14 Jahren. Für das Land M-V findet diese tolle Veranstaltung in der Regel in Prerow statt.
An zwei bis drei Tagen in diesem herrlichen Ostsee-Bad auf der Halbinsel Darß-Zingst veranstaltet der JVMV in mehr oder wenig regelmäßigen Abständen dieses tolle Breitensport-Event. Hier geht es nicht nur um den Judo-Sport. Vielmehr können sich die Kinder in verschiedenen Disziplinen wie z.B. Schnell-Laufen, Werfen oder Weitsprung messen. Hinzu kommt noch ein Kreativ-Wettbewerb. In allen Disziplinen sammeln die Kinder im Verlaufe von zwei Tagen Punkte. Die erreichte Gesamtpunktzahl entscheidet dann darüber, mit welchem Abzeichen das Kind dann am Ende nach Hause fahren kann. Das höchste Abzeichen wäre der "Schwarzer Panther" den wir bereits drei oder vier Mal nach Hause nehmen durften.
Im Vordergrund stehen jedoch der Spaß und die Freizeit neben den Wettkämpfen. Und genau diese Freizeit nutzen Kinder und Betreuer für die Erholung im schönen Prerow - entweder am Strand, auf der Anlage oder im malerisch schönen Ort. In der Regel fährt unser Verein mit mehreren Autos (Fahrgemeinschaften) bereits am Freitag Nachmittag nach Prerow. Hier angekommen, schlagen wir unsere Zelte auf und lassen den Abend dann mit Grillen oder einem Besuch am Strand ausklingen. Ab Samstag finden dann die Wettkämpfe statt.
Am Samstag und Sonntag sorgt i.d.R. der Verein BC Vorpommern aus Greifswald mit seinen vielen Helfern für die Gemeinschaftsversorgung am Morgen, Mittag und Abend.

Gönnt Euren Kindern zwei oder drei erlebnisreiche Tage an der schönen Ostsee! Gleichsam kann die Judo-.Safari als Test dafür dienen, ob Eure Kinder für das länger andauernde Trainingslager in den Ferien im MaJuWi in Greifswald (Wieck) "reif" sind.

Die Informationen zur aktuellen Judo-Safari 2019 folgen, sobald diese vorliegen.
Hier findet Ihr schon mal die offziellen Infos des DJB zu dieser Aktion

Impressionen aus dem Jahr 2012

Go to top